Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte oder im Vorfeld häufig auftauchende Fragen.
Sollten Sie nicht fündig werden, schreiben Sie uns eine E-Mail an info@faz-freyung.de


Was ist ein Facharztzentrum (FAZ) bzw. ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ)?

Ein FAZ ist eine neue Form der ambulanten Gemeinschaftspraxis unter ärztlicher Leitung. Hier können gesetzlich und privat krankenversicherte Patienten von Ärztinnen und Ärzten verschiedener Fachrichtungen behandelt werden.

Die enge Zusammenarbeit mit den Kliniken Am Goldenen Steig gGmbH als unsere Muttergesellschaft, gewährleistet eine medizinische Versorgung auf hohem Niveau, eine gute interdisziplinäre Zusammenarbeit, sowie eine kontinuierliche, fachlich hochwertige Aus-, Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter des MVZ.


Wer kann sich behandeln lassen?

In unserem MVZ behandeln wir gesetzlich und privat krankenversicherte Patienten sowie Selbstzahler, die nicht krankenversichert sind, wie z.B. Auslandstouristen. Es werden Patienten versorgt, bei denen die Krankheit oder die Verletzung keinen stationären Krankenhausaufenthalt erfordert.


Was muss ich mitbringen?

Als gesetzlich Krankenversicherter benötigen Sie – wie in jeder anderen Arztpraxis auch – entweder Ihre Krankenversicherungskarte oder eine Überweisung von einem anderen Arzt (z.B. Hausarzt). Kommen Sie mit einer Überweisung, so muss diese auf das Fachgebiet eines unserer Ärztinnen und Ärzte ausgestellt sein.

Als privat Krankenversicherter oder Selbstzahler müssen Sie, sofern Sie im Falle einer privaten Versicherung keinen anderslautenden Versicherungsvertrag besitzen, keine speziellen Modalitäten beachten.


Wie melde ich mich an?

Derzeit ist nur eine telefonische Anmeldung möglich. Die Telefonnummern finden Sie hier.


Werden die Leistungen von der Krankenversicherung übernommen?

Die medizinischen Leistungen werden genauso wie bei jeden anderem Haus- oder Facharzt von der Krankenversicherung übernommen, wenn diese im Leistungskatalog definiert sind. Sollte eine Leistung nicht abgedeckt sein, wird Sie der zuständige Arzt vor der Behandlung informieren.


Kann ich vom MVZ eine Überweisung an andere Ärzte erhalten?

Die Ärztinnen und Ärzte im MVZ sind berechtigt, Ihnen auch Überweisungen zu anderen Fachgebieten auszustellen.


Wie hängt das MVZ bzw. das FAZ mit der Kliniken Am Goldenen Steig gGmbH zusammen?

Das Facharztzentrum Am Goldenen Steig ist eine Tochtergesellschaft der Kliniken Am Goldenen Steig gGmbH. Die behandelnden Ärztinnen und Ärzte erbringen ihre ärztlichen Leistungen in engem Austausch mit den Krankenhäusern, oder sind auch gleichzeitig an einem unserer Krankenhäuser tätig. Dadurch wird eine kontinuierliche und fast nahtlose Betreuung für Sie ermöglicht.


Erhobene Befunde?

Nach einer fachärztlichen Untersuchung senden wir den Befund nach Beendigung der Untersuchung/ Behandlung direkt an Ihren einweisenden Arzt oder Sie bekommen den Befundbericht für Ihren Arzt ausgehändigt.


Wie erfolgt die Vorstellung für OP-Termine?

Bei Ihrem ersten Vorstellungstermin erfolgt eine gründliche Untersuchung des zu therapierenden Bereichs. In einem ausführlichen Gespräch werden mit Ihnen Behandlungsmöglichkeiten und Fragen besprochen. Bei einer notwendigen Operation erfolgt der Eingriff im Allgemeinen ambulant. Bei Bedarf oder bei größeren Operationen ist die Möglichkeit einer stationären Behandlung gegeben.


Was ist eine ambulante Operation?

Eine ambulante Operation bezeichnet diejenigen operativen Eingriffe, bei denen der Patient die Nacht vor und nach der Operation zu Hause verbringt.


Wer nimmt die Narkosevorbereitung vor?

Die Narkosevorbereitung (Untersuchung, Labor, ggf. EKG) wird in der Regel von Ihrem Hausarzt durchgeführt.


Wie bereite ich mich auf die Operation vor?

Sie kommen am Operationstag mit allen entsprechenden Befunden zur festgelegten Uhrzeit in unser MVZ bzw. in das vereinbarte Krankenhaus.

Bitte beachten:

  • 6 Stunden vorher nichts mehr Essen und Trinken
  • das Rauchen sollte in diesem Zeitraum unterlassen werden
  • wenn Sie zuhause noch Zeit haben, empfiehlt sich:
    • ein ausgiebiges Dusch- oder Vollbad
    • legen Sie leichte Kleidung (z.B. Trainingsanzug o.ä.) an
  • nehmen Sie sich etwas zum Zeitvertreib mit, da Wartezeiten vor dem Eingriff möglich sind

Wie ist der Ablauf nach der Operation?

Nach der Narkose-Ausleitung verbringen Sie in der Regel einige Stunden in unserem gemütlichen Aufwachraum. Dies dient Ihrer Sicherheit.
Der Transport nach Hause erfolgt durch einen Angehörigen oder Freund bzw. bei bestimmten Operationen mit einem Krankenwagen. Genaue Verhaltensregeln und Schmerzmittel werden Ihnen mitgegeben. Natürlich sind wir auch nachts in unseren Krankenhäusern für Sie erreichbar.


Wer nimmt die Nachsorge nach einer Operation vor?

Den ersten Verbandwechsel werden wir selbst vornehmen, danach erfolgt die Weiterbehandlung hauptsächlich bei Ihrem Hausarzt oder bei uns.


Haben Sie weitere Fragen?

Sofern Sie weitere Fragen haben, bitten wir Sie sich vertrauensvoll an Ihre behandelnde/n Ärztin oder Arzt oder an die Mitarbeiterinnen im MVZ zu wenden.

Fachbereiche